wein online verkaufen
General

Erfolgreich Wein online verkaufen: was du wissen musst

Für ein Weingut oder einen Zwischenhändler ist die Möglichkeit, das Internet zum Verkauf seiner Produkte zu nutzen, wie ein wahr gewordener Traum. Der Online-Markt für Wein hebt die Grenzen physischer Grenzen auf und gibt Dir Zugang zu einem globalen Publikum, unabhängig davon, wo sich Dein Laden oder Dein Vertriebszentrum befindet. Mit einer Liste speziellen Liste von Interessenten hast Du die Möglichkeit, Dein Zielpublikum mit E-Mail-Marketing und gezielten Angeboten anzusprechen, die es ihm ermöglichen, großartige Produkte für sich zu erhalten und Deinem Unternehmen die Möglichkeit zu geben, erfolgreicher als je zuvor zu sein. Wein kaufen ist für viele Menschen online viel einfacher und die Beratung kann in Form von Video Calls, guten Produktbeschreibungen oder durch Sets von Proben erfolgen. Es gibt 2021 keinen Grund mehr die Geschmäcker Deiner Kunden nicht auch online exakt zu treffen und Ihnen genau den Wein zu liefern, den sie auch wirklich wollen.

Das Internet hat uns zwar den ultimativen globalen Marktplatz gegeben, aber der Online-Verkauf einiger Artikel kann ein riskantes Geschäft sein. Dies gilt insbesondere für Wein, Bier und andere alkoholische Getränke. Obwohl das WWW in Deutschland größtenteils gleich reguliert ist, wie der live Ladenverkauf ist, gibt es immer noch Regeln, die befolgt werden müssen. In diesem Beitrag werden wir uns also auch die kritischen Faktoren für Unternehmer besprechen, die berücksichtigt werden müssen, um erfolgreich Wein über das Internet zu verkaufen.

 

Staatliche Versandgesetze – Logistik ist wichtig

Wenn Du Wein, Spirituosen oder andere Produkte online verkaufen möchtest, ist die Kenntnis der Gesetze, die mit dem Vertrieb von alkoholischen Getränken verbunden sind, entscheidend. Sicherlich ist es das Ziel, Deine Produkte über das Internet zu verkaufen, aber das befreit Dich nicht von den Gesetzen, die in den Städten, Bezirken und Bundesländern gelten, in die Du Deine Produkte versenden wirst. Es ist wichtig, dass Sie die Versandvorschriften in der BRD verstehen, bevor Sie anfangen.

 

Altersbeschränkungen – nichts geht unter 18

Altersbeschränkungen machen den Online-Verkauf von Wein zu einem komplizierterem Unterfangen als im Laden oder beim Winzer. In der realen Welt hast Du den Luxus, die Verbraucher vor einem Verkauf nach ihrem Ausweis oder EU-Führerschein zu fragen. Dieser Luxus begleitet Dich nicht auf den digitalen Marktplatz – zumindest nicht direkt. Erschwerend kommt hinzu, dass sich ein Minderjähriger die Kreditkarte eines Elternteils oder eines Erwachsenen besorgen und alkoholische Getränke ganz einfach über eine Website kaufen kann. Dies bringt die Weinhändler in eine schwierige Situation, in der sie durch die Beschränkung des Zugangs zu ihren Produkten sogar Umsatzeinbußen erleiden könnten. 

Das Beste, was Du hier tun kannst, ist, führende Online-Weinhändler zu studieren, um die Maßnahmen zu beobachten, die sie ergreifen, um sicherzustellen, dass ihre Produkte nicht an Minderjährige verkauft werden.

 

Der Verhaltenskodex beim Weinverkauf

Das Internet ist eine Domäne, in der so ziemlich alles möglich ist. Aus diesem Grund könnte ein Weinverkäufer technisch gesehen alle Werbetaktiken anwenden, die er für nötig hält, um Kunden auf seine Produkte aufmerksam zu machen, und hätte so eine viel bessere Chance, damit durchzukommen. Wie dem auch sei, es gibt immer noch von der Regierung erlassene Regeln und Vorschriften, die beim Online-Verkauf von Alkohol eingehalten werden müssen, von denen viele von der (Online-)Weinindustrie übernommen wurden.

Wenn Du Dich von den Behörden fernhalten möchtest, solltest Du Dir vor Beginn Deiner nächsten E-Mail-Kampagne die Verhaltensregeln für den Online-Weinverkauf zu Herzen nehmen:

 

Die DON’TS – diese No-Gos vermeiden

  1. Wein benutzen, um illegale Aktivitäten jeglicher Art zu fördern oder zu glorifizieren
  2. Suggerieren, dass Betrunkenheit oder exzessives Trinken gut ist
  3. Den Alkoholkonsum als eine Lösung für die Probleme darstellen
  4. Suggerieren, dass Wein wesentlich für die gesellschaftliche Popularität und Akzeptanz ist
  5. Suggerieren, dass Wein oder Alkohol gut für Erfolg oder Leistungssteigerung ist.

Die Regeln und Vorschriften sind ziemlich eindeutig und können bei der Entwicklung Deiner Werbeinhalte ins Spiel kommen. Wenn Du zum Beispiel Deinen E-Mail-Abonnenten ein Angebot mit einem Bild von jungen Erwachsenen schickst, die trinken und sich amüsieren, mag das allein noch keine große Sache sein, aber es könnte rechtliche Konsequenzen haben, wenn die Behörden dieses Bild so interpretieren, dass es sich an Jugendliche richtet. Jugendliche, die darauf hin Wein bestellen, könnten dann so interpretiert werden, dass sie von Dir dazu verleitet wurden – das gilt es unter jeden Umständen zu vermeiden! 

Die Entscheidung, Deinen Weinhandel online zu promoten oder sogar online Wein zu verkaufen, kann Dir Zugang zu einem Publikum verschaffen, das Du sonst nie erreichen könntest. Solange Du Dich über die Dos & Donts des Verkaufs von alkoholischen Getränken über das Internet informierst, kannst Du Deine Produkte effektiv vermarkten und die echte Belohnung dafür ernten. Bedenke jedoch auch, dass Leute, die Wein online kaufen in der Regel schon einen geschulten Gaumen für Ihre Vorzüge und Lieblinge, wie z.B. einen lieblichen Gewürztraminer Spätlese, haben ODER komplette Neueinsteiger sind, die eine komplette Beratung oder sogar eine Probe für ihre erste große Bestellung brauchen.

 

Comments Off on Erfolgreich Wein online verkaufen: was du wissen musst